#1 wie soll ich das verhalten interpretieren? von san 02.02.2008 10:44

avatar
und zwar es geht um emy - sie ist ja, wie manche von euch wissen eher ein ängstliches und schüchternes igelchen, nicht so ein draufgänger wie unser anderes mädel.

ich hatte jetzt gestern die situation, dass sie im terra unterwegs war, und ich sie rausgeholt habe (auf den schoss) aber ich hatte irgendwie das gefühl dass sie da gar nicht bleiben wollte :( sie hat beim rausholen eigentlich nicht genufft (macht sie eh nur selten, meist schnuffelt sie so ein bisschen piepsend wenn man sie anfasst) und nur ein bisschen den skalp über die stirn gezogen (das macht sie sehr oft, wenn sie ein lautes geräusch hört, wenn pauli nah an ihr vorbeimaschiert, wenn man den finger zu ihr ins terra steckt usw. sie kommt dann aber immer nach kurzer zeit wieder raus).
naja, als ich emy dann auf dem schoss hatte, hatte sie es tierisch eilig wieder von mir runterzukommen (und das hat sie eigentlch immer, nicht nur gestern), war schon fast ein wenig panisch. habe sie dann genommen und auf die treppe die ins terra läuft gesetzt (weil ich sie gar nicht beruhigen konnte, sie wollte nur weg und hat gar nicht still gehalten) ja, und dann läuft sie in aller seelenruhe ins terra rein (ich sass ja direkt vor der offenen scheibe auf dem boden) und marschiert zum napf und fängt dort an zu fressen -> was irgendwie meine angst oder paniktheorie widerlegt, weil wenn sie so angst, oder panik gehabt hätte, dann hätte sie sich ja sofort verkrochen im terra oder hätte geschaut, dass sie weit von mir weg kommt oder? und nicht gerade 10 cm von mir entfernt angefangen zu fressen?

ebenso war es vor ein paar tagen so, dass sie vorm napf sass und gefressen hat, ich hab meinen zeigefinger zu ihr reingstreckt und sie hat wie üblich geskalpt, konnte dann den finger ganz sanft zwischen kopf und bauch strecken und hab angefangen sie am halsfell zu kraulen, zack, 2 sec später war sie wieder ausgeigelt und hat trotz meinen berührungen weitergefressen.

daraus werd ich mit der aktion von gestern abend auch nicht richtig schlau, weil wenn sie sich sofort wieder ausigelt und während dem streicheln weiterfrisst ist das ja nciht gerade ein zeichen dafür dass sich igelchen vor mir fürchtet oder?

hab trotzdem irgendwie das gefühl dass sie so wenig wie möglich mit mir zu tun haben will - was meint ihr denn, soll ich mich mehr mit ihr beschäftigen? sie vielleicht auch mal in ihrer decke während sie schläft draussen auf dei couch mitnehmen damit sie draussen aufwacht und ein bisschen auf erkundungstour geht? finde das schade, dass sie immer nur in ihrem terra rumhockt und irgendwie auch nicht so recht angefasst werden will (die ist halt das krasse gegenteil von pauli, die immer so schnell wie möglich angeflitzt kommt wenn sie mich sieht)

oder würdet ihr sie einfach lassen und es akzeptieren weil es vielleicht kein so untypischer charakterzug ist? rina meinte mal die schüchternen nuffis wollen gefordert werden, hab allerdings angst, dass sie irgendwann gar nix mehr mit mir zu tun haben will. wie gesagt sie ist prinzipiell nicht unzugänglich, nufft auch nru selten, aber irgendwie immer so ein bisschen auf der flucht von mir runter hab ich das gefühl.

was würdet ihr machen?
#2 RE: wie soll ich das verhalten interpretieren? von Rina 02.02.2008 11:21

avatar

also das verhalten ist eigentlich igeltypisch für eine bestimmte charaktergruppe - ich würde sie momentan aus deinen beschreibungen raus nicht mehr als schüchtern betiteln sonst würde sie sich wirklich verkriechen und nicht in seelenruhe weiterfressen.
sie mag es anscheinend nicht in den auslauf zu kommen, fühlt sich in ihrem terri am wohlsten und sichersten - ich denke das solltest du akzeptieren. rausnehmen würde ich sie freilich ab und an aber wenn sie nicht möchte dann würd ich sie ihr ding machen lassen - zwingen klappt schlecht. einfch mal rausnehmen auf den schoß setzen und wenn sie wegrennt - gut, dann mag sie nicht. es gibt igel die durchaus im terrarium am glücklichsten sind und jede veränderung der umgebung als störend empfinden - deine emy scheint in die richtung zu tendieren

#3 RE: wie soll ich das verhalten interpretieren? von san 02.02.2008 11:27

avatar

hm okay, danke :)

ja wie gesagt, ich werde sie natürlich auch nicht zwingen zu irgendwas, und das einfach akzeptieren wenn sie halt so ist - hab sie deswegen ja nicht weniger lieb und kuscheln kann ich ja mit pauli

also du siehst das auch so, dass sie keine angst vor mir hat (das ist nämlich die hauptsache!)

vielleicht locken die beiden kleinen wenn sie da sind sie ja auch ein bisschen aus der reserve - wer weiss ;)

also ist es bei euch so, dass ihr auch igelchen mit diesen charakterzügen habt ja? also ich demnach nichts irgendwie falsch gemacht bzw. sie vergrault habe! das wäre mir nämlich noch wichtig zu wissen, also dass es nicht an mir liegt sondern dass sie einfach so ist :) weil das kann ich selbstverständlich akzeptieren!

#4 RE: wie soll ich das verhalten interpretieren? von Rina 02.02.2008 11:30

avatar

ne du hast sie nicht vergrault - sie ist einfach so *gg* beispielsweise meine crystal - die white, sie ist ein liebes tier wenn sie im terri ist - was sie gar nicht mag ist rausgenommen zu werden, da sträubt sie sich mit allen stacheln und wenn man sie an einen unbekannten ort setzt dann rollt sie sich erstmal ein und kommt so schnell aus ihrem "panzer" nicht mehr raus. sie hat noch nie schlechte erfahrungen mit menschen gemacht, es ist einfach ihr charakter und ich habe es akzeptiert und lasse sie da, wo sie sich am wohlsten fühlt

#5 RE: wie soll ich das verhalten interpretieren? von san 02.02.2008 11:33

avatar

danke

#6 RE: wie soll ich das verhalten interpretieren? von Jenni 02.02.2008 12:08

avatar

Finde auch, dass das was ganz normales ist. Wenn ich meine auf den Schoss nehme kuschelt sie entweder schön lieb mit mir, oder sie möchte wirklich keine Minute ruhig sitzen bleiben und alle Versuche, sie wieder auf den Schoss zu nehmen enden damit, dass sie so schnell wie möglich wieder weg möchte. Ich setzte sie dann nach unten auf den Boden, in den Auslauf ebend. Und dann flitzen sie wie wild herum. Dann hatten sie ebend das Bedürfnis zu laufen und nicht zu kuscheln. Das akzeptiere ich dann auch. Und wenn sie da auch keine Lust mehr haben, kommen sie zurück ins Terra und dort wird weitergeflitzt und vor Allem erstmal gefressen ;-). Mach dir keine Sorgen. Vielleicht hat sie ja nächstes mal wieder lust zum kuscheln. Es liegt sicher nicht an dir...

Ganz liebe Grüße, Jenni

#7 RE: wie soll ich das verhalten interpretieren? von miriam 02.02.2008 14:38

avatar

bei meinem reggy ist das so ähnlich. er geht meist in eine ecke wenn ich ihn rausnehme.

wenn ich ihn aber mit auf die couch nehme und er sieht seine kuscheldecke, dann ist er nichtmehr zu halten und will sich nur noch in die decke reinwühlen.
da liegt er dann und schläft bis ich ihn wieder ins terri setze. da läuft er dann ein bisschen laufrad und frisst und trinkt was (hab ihm beigebracht aus der flasch zu trinken*g*) und dann geht er schlafen.
raus kommt er dann immer erst wieder wenn wir ins bett gehen.
müsste echt mal ne kamera aufstellen um zu sehen was er nachst so macht.

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz